Baumschnitt auf der Obstwiese

01.04.2017P1090278 1

In Vorbereitung auf den geplanten Blütenwanderweg hatte die Bienengruppe der Dorfgemeinschaft aufgerufen beim Obstbaumschnitt auf der Streuobstwiese, zwischen Scheuren und Neschen, zu helfen. Am Samstag um 10:00 Uhr ging es los. Es kamen viele fleißige Helfer, von hier und dort.
P1090286 1Mit der Unterstützung des Fachmanns Hans Sorger wurden die Bäume auf ein gesundes Maß gestutzt und es wurde Luft geschaffen für die verbliebenen Triebe. Während die einen die Einzäunung (Bissschutz) fachmännisch abbauten und jede einzelne Krampe entfernten, haben andere die Äste ausgesägt, zur Seite geschleppt und am Ende klein geschnitten. Diese Reste wurden dann zu einer Trockenhecke aufgestapelt. Die Hecke bietet später einen Unterschlupf für Vögel, Igel und anderes Getier.

Als nächstes wird ein ca. 1m breiter Streifen neben der Trockenhecke - wie später auch an anderen Stellen des geplanten Blütenwanderweges - mit bienefreundlicher Blumensaat eingesät.

Das war eine tolle Aktion. Es hat viel Spass gemacht.

P1090283 1 P1090285 1
                                                 P1090290 1

Wir bedanken uns bei allen Helfern:
Irene, Frank, Hermann-Josef, Irmgard, Regina, Wolfgang, Uwe, Heinz, Hans, Heike, Ralf und Thomas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Övver-Ohnder Weinfest 2016

17.09.2016

Toll!  Auch wenn das Wetter an diesem Tag eher durchwachsen war - es gab immer wieder mal Regen - so hat das die Oberodenthaler und Freunde nicht aufgehalten an diesem Highlight im September teilzunehmen. Bereits um 19:00 war der Platz gut besucht und es wurde später noch voller.

Neben den klassischen Weißen, Roten und Rose Weinen gab es dieses Jahr auch einen Secco und einen Federweißer.

Neben dem Wein spielt natürlich die Wahl zum Weinkönig/-Königin die Hauptrolle an diesen Abend. Dieses Jahr wurde eine Weinkönigin aus vier Kandidatinnen erkoren. Die Qual der Wahl hatte dabei die Jury, welche dieses Jahr aus sechs Landwirten aus unserer Region bestand:
                       DSC 0068 1 1DSC 0067 1 1

Die Kandidatinnen (in der Reihenfolge ihrer Vorstellung, vLnR): JoJo, Alex, Franzi und Eva.

             DSC 0070 1 1DSC 0073 1 1DSC 0076 1 1DSC 0079 1 1

Dieses Jahr hatten sich die Organisatoren der "Echte Fründe" wirklich tolle Spiele ausgedacht: Luftballons platzen lassen (die am Popo festgemacht waren ;); Flaschen umwerfen (aber mit mit einem Strumpf über den Kopf); Schwämme ausdrücken (blöderweise saßen die auf dem Kopf auf einem Helm) und Karten weiterreichen (aber bitte mit dem Mund ;)
Ein herrlicher Spass war das!

DSC 0096 1 1DSC 0107 1 1DSC 0118 1 1
                    DSC 0127 1 1DSC 0134 1 1 1DSC 0138 1 1
DSC 0152 1 1DSC 0168 1 1DSC 0174 1 1
                DSC 0199 1 1DSC 0203 1 1DSC 0207 1 1

Als Live-Musik-Act war diesmal "Mundrock" mit dabei. Mit einem riesigen Repertoire rissen sie auch die letzten von den Stühlen.

In dieser Zeit hatte sich die Jury zur Beratung zurückgezogen. Doch bevor die neue Weinkönigin verkündet werden konnte, mußte der bisherige Weinkönig Ralf seine "Krone und Zepter" ablegen. Hiebei war ihm Frau Tang behilflich.

DSC 0251 1 1DSC 0274 1 1DSC 0279 1 1

Nun wurde die Weinkönigin gekürt:  Ganz aus dem Häuschen war JoJo, als ihr Name genannt wurde.
                               DSC 0288 1 1DSC 0321 1 1
Hier ist sie zu sehen, mit dem Veranstalter Sven und Rainer Deppe, den sie bald an seinem Arbeitsplatz im Landtag in Düsseldorf besuchen darf.

DSC 0336 1 1


Wir sagen herzlichen Gückwunsch - und bis zum nächsten Jahr !






rh           

Unverdhünnt 2016

18.09.2016

Es war ein langer Tag ...IMG-20160918-WA0010 1 cut

Über 60 Insektenhotels mit den Kindern gebaut, 600 Tütchen mit Blumensamen für 1500 qm Bienenweide an Interessierte verteilt, unzählige Gespräche mit Interessierten geführt.IMG-20160918-WA0007 1







Den Bienenkoffer, der im Kindergarten und der GGS Neschen im Einsatz ist, Grundschullehrerinnen vorgestellt.


IMG-20160919-WA0001 1

IMG-20160918-WA0006 1




 

 





Rechtschaffen müde, aber glücklich und zufrieden am Ende eines langen Tages.
Ein Tag für die Bienen,
Wespen und Hornissen.

Es gab viel Zuspruch für das Bienenprojekt der Dorfgemeinschaft Oberodenthal!

Danke an alle fleißigen Bienchen ... äh Helfer!

 

IMG-20160918-WA0008 1IMG-20160919-WA0000 1IMG-20160918-WA0013 1 



 

HHF

5. Övver-Ohnder-Weinreise 2016

28.08.2016

Die Dorfgemeinschaft OberodenthalP1090060 1 1 lud nun zum fünften mal zur Övver-Ohnder-Weinreise. Bei etwas mehr als Kaiserwetter und Temperaturen um die 33 Grad trafen sich die Weinreisenden zur Begrüßung mit dem deutschen Perlwein „Bibite“ in Bömberg bei Familie Winkler um 13:00 Uhr auf dem Hof. Dank der  Unterstützung von der Karnevalsgruppe „Echte Fründe“, die auch das Övver-Ohnder-Weinfest am 17.09.2016 ausrichten, konnte die Gruppe den Tag in vollen Zügen genießen. Es war zu jeder Zeit der richtige Wein an der richtigen Station. Es gab natürlich nicht nur Wein, bei diesen enormen Temperauren wurde an jeder Station gekühltes Wasser gereicht.  

Herr Winkler hat der Gruppe auf seinem Hof verschiedene, zum Teil historische, Maschinen zur Herstellung von Weinen und Obstsäften vorgestellt. Das war ein hervorragender Einstieg zur Weinreise. Von einigen Teilnehmern hörte man: „Oh, das ist so schön hier“, “ Diese Natur, diese Ruhe, herrlich“

P1090055 900

Auf dem Weg zur Station am Neschener Wasserturm sind wir dem zukünftigen Dreigestirn aus Oberodenthal begegnet, ganz spontan wurde von Tanja Paas, u.a. Mitglied der „Wilden Jecken Övver-Ohnder“ auf das Dreigestirn, die Weinreise und Oberodenthal ausgerufen.

Bei der Ankunft am Wasserturm übergab Organisator Thomas Renken das Wort Peter Paas und Dr. Heinz-Hubert Fischer, Vorstand der Dorfgemeinschaft. Die Historie des Wasserturms und die Entstehung des Vereins der Dorfgemeinschaft Oberodenthal e.V. wurden beschrieben und die Silbermedaille des Landes NRW, die am Wasserturm hängt von den Teilnehmern nochmals begutahtet.  Landschaftsarchitekt Piet Drötboom von der Firma Grünzeuch, übernahm die sach- und fachkundigen Ausführung zu den Reben die wir unserer Reise besucht haben. Es wurde nun die Scheurebe ausgeschenkt, dazu wurde Brot und Käsespiesschen gereicht.

P1090075 1 1Auf dem Weg nach Busch zogen zum Glück die ersten Wolken am Himmel auf ein wenig Wind kühlte die Gruppe etwas ab. Angekommen auf dem Hof der Familie Broich wurden wir bereits erwartet. Grauburgunder, dazu Fenchelsalami aus Italien und Käse vom Thomashof in Burscheid,
herrlich!  

Die Gruppe setzte sich nun wieder in Bewegung zum nächsten Ziel: Königsreich. Hier ist der Name Programm. Die Familie Kuhl hat die liebevoll dekorierte Remise für uns bereitgestellt, Schatten, wie schön! Das Wasser floss reichleich, bevor es zu unserem Experiment kam. Ines Rümmler unsere Sommelière, die leider nicht teilnehmen konnte, hatte sich dazu einen Mangoessig ausgesucht. In kleinen Dosen wird er neben dem Würzen von Salaten auch gerne als Aperitiv gewählt um den Geschmack vor dem Essen zu neutralisieren. Neben der Purverkostung haben wir den Essig mit Sekt aufgefüllt, da er sich auch dafür hervorragend eignet. Manche Teilnehmer kannten das gar nicht, einige hatten schon die Erfahrungen gemacht. Die Mehrheit war aber für den Essig in purer Form. Ist natürlich Geschmackssache, jeder wie er mag;-)) Auf jeden Fall war es ein gelungenes Experiment. Vielen Dank Ines!   
Fenchelsalami und Käse und Brot machte die Runde, als Stärkung vor dem 1,3 Kilometer langen Anstieg nach Scheuren..  

P1090097 1Franziska Heuser brachte auf schweren Holzbrettern köstlichen Flammkuchen zur Verköstigung in den Bier-/Weingarten. Zum Flammkuchen gab es den Rosé St. Laurent. Alle Teilnehmer waren sichtlich begeistert von diesem tollen Wein, was sich auch später bei der Wahl des Övver-Ohnder Wein des Jahres bemerkbar machte. Zum Nachtisch gab es „Bergische Prummetaart“.

Weiter ging es zu den Weinreben zwischen Scheuren und Neschen, also zur Wiege der Övver-Ohnder-Weingeschichte.
Hier gab es den ersten Rotwein Jürgen von der Mark. Begleitet von Käse und Fenchelsalami. Trotz der offenen Lage war an diesen 3 Reben der größte Ertrag an Trauben festzustellen.

Auf zur letzten Etappe, Doris Peters. Hier erwartete die Gäste ein typischer bergischer Ausblick.
Um die 25 Kühe standen auf der Weide und sahen der Gruppe beim schlemmen zu. Schnell wurden alle Stühle und Bänke in Position gebracht. Somit hatte einen Platz in der ersten Reihe von dem Stück „So schön is Övver-Ohnder“.  Nach kurzem Durchatmen wurde der Wein präsentiert
„Pago de Cirsus“, ein toller Rotwein von Tempranillo, Merlot und Syrah, eine unschlagbare Kombination!P1090104 1 1

 

Mein Dank gilt allen helfenden Händen die den Tag so schön haben werden lassen. Insbesondere: Cafe-Restaurant Heuser, Käserei Thomashof in Burscheid, Firma Grünzeuch und Karnevalsgruppe „Echte Fründe“.

In diesem Sinne „In vino veritas“ und zum Wohle.
Thomas Renken

 

 

Övver-Ohnder Cup 2016

27.08.2016

Bei aller bestem Wetter startete auch dieses Jahr der von den "Wilden Jecken" ausgerichtete "Övver-Ohnder Cup".
8 Mannschaften sind angetreten, sich den begehrten Pokal zu holen.
DSC 0452
Es gab schnelle und kraftvolle Spiele in denen die Spieler vollen Einsatz zeigten.

DSC 0501 1 1
Drumherum wurden die Teilnehmer und Zuschauer natürlich mit verschiedenen Getränken und Essen versorgt. Die vielen Helfer hatten alle Hände voll zu tun.

Dies Jahr gab es erstmalig eine Hüpfburg und eine "Pool-Landschaft" - na ja - eher "Pool in der Landschaft". Letzterer wurden zwischen durch auch gerne von den Spielern zum Abkühlen benutzt.

Alles in allem war das ein gelungener Tag. Sicherlich anstrengend, aber gleichzeitig auch mit viel Spaß und Heiterkeit.



Die Bilder von diesem Tag, wie auch das beliebte "Gruppenfoto" finden sie HIER.

DSC 0505 1 1





rh

Kirmes in Oberodenthal 2016

 

20.-22.08.2016

Dieses Jahr war uns das Wetter weitgehend wohlgesonnen. Hier und da ein Schauer, aber meistens trocken und auseichend warm. Eher ein tyischer Tag für diesen Sommer.
Aber wie immer, lassen sich die Besucher der Kirmes davon nicht die gute Laune verderben. Bereits der Samstagabend war gut besucht und bei Musik und Tanz wurde es einer langer schöner Abend.
DSC 0234 500

Am Sonntag folgte dann das Highlight "Schürres-Karren-Rennen".
Es haben sich dieses Jahr wieder sieben verschiedene Karren eingefunden. An einigen wurde schon etwas länger gebastelt, andere wurden mal schnell "über Nacht" fertiggstellt. Thematisch war einiges dabei: von "Normalos" und Zombies über Bienen bis zu Feuerwehrleuten (ich glaube die waren echt ;)
DSC 0242 cutLeztere haben uns gezeigt, das man in dieser hektischen Zeit, auch mal "entschleunigen" muß und parallel dazu haben sie die Zuschauer auch noch mit ausreichend "Löschwasser" versorgt. Ein großer Spass.

Die Spiele und Hürden waren weitgehend die Bekannten aus den letzten Jahren. Neu war eine "Minigolfanlage" am Umkehrpunkt. Danach ging es zum Nägeleinschlagen und dann zum - aus Zuschauersicht - beliebtesten Punkt: das Wasserbecken. Wenige haben nur nasse Füße bekommen, die meisten haben dann doch das "Vollbad" genossen.

DSC 0341 500Nomimiert wurden von der unbestechlichen Jury am Ende des Spektakels das Team mit der schönsten und der schnellsten Karre.

Als Schönste wurde dieses Jahr die Karre zum Thema "Bienen" gekürt. Das Gefährt war mit echten Blumen und dem Spruch "In Övver-Ohnder "summ summ summ" fliegen Bienen gern herum" geschmückt.

Wieviel Kraft und Energie doch tatsächlich noch in Untoten steckt, zeigten die Zombies: sie waren am diesem Tag die schnellsten!

DSC 0363 800

Zur Erinnerung für die Teilnehmer als auch für die Zuschauer wurden wieder Fotos gemacht.
Diese können sie sich HIER anschauen.

 

 

rh

Vereinswettbewerb der Raiffeienbank Kürten-Odenthal 2016

 22.05.2016

 

Liebe Oberodenthaler und Freunde,Sieger Vereinswettbewerb

wir bedanken uns bei ihnen für ihre Stimme, die uns dazu verholfen hat unter die ersten sechs zu kommen.

Nun hat die Jury entschieden, und wir sind mit unserem Gemeinschaftsprojekt auf Platz 1 gekommen.
Das freut uns sehr! - speziell für unsere Kinder hier und in Bechen.

Die ganzen Details lesen sie bitte hier auf der Homepage der RBKO.


rbko-Bild


                                                                                    Foto: Olaf-Wull Nickel    

FOTO: Vertreter für unser Projekt:
5.v.L: Jörg Herget; 6
.v.L:Michael Melchior; 8.v.L: Hermann Josef Fischer,  9.v.L Heinz-Jakob Lenßen und 10.v.L Willi Meyer.

 

Juni 2016

Die ersten Bienenkoffer sind angekommen und die Übergabe im Kindergarten Hüttchen ist erfolgt. Die Begeisterung bei den Kindern war groß.

KiGa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kindertagstour 2016

 

08.05.2016

Dieses Jahr startete die Kindertagstour bereits um 13:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und 25 Grad in Neschen. Die Kinder im Alter von 1 bis 14 Jahren hatten die erste Etappe nach Hüttchen schneller bewältigt als gedacht. In Hüttchen wartete bereits unser Verpflegungswagen. Es gab gekühlte Erfrischungsgetränke für groß und klein, sowie was Süsses und was zum Knabbern für die Kinder.Hund 1 1

Nach erfolgreicher Stärkung setzte sich die Gruppe wieder Bewegung, unser Ziel: Der Kochshof! Die Wanderung durch den Wald war schön, es war angenehm schattig und ein warmer Wind begleitete die Gruppe bis zum Kochshof.
alle 1
Bei der Ankunft war bereits alles vorbereitet, Philipp der Hofvogt, hieß uns herzlich willkommen. Tische und Bänke und Picknichdecke wurden im Schatten der Bäume aufgestellt und der Grill angefeuert.


Wiese Baelle 1Die kleinsten Teilnehmer kümmerten sich schon mal um die vielen bunten Bälle, die später noch zum Einsatz kommen sollten. Die Kinder-Spiele-Olympiade wurde eröffnet, es galt 5 Stationen zu meistern. Frisbeezielwerfen, Federball, bunte Bälle sammeln auf Zeit, egal wie, bei diesem Spiel waren die Kinder besonders kreativ, Zielwerfen und das Blumenspiel. Die Stimmung war super, die Kinder hatten sich angefeuert und sich ihre eigene Taktik überlegt.

Wiese Gross



 

 



 

Basteln alle hoch 1 1basteln 4P 1Währenddessen hat Michael Melchior mit seiner Tochter Ricarda bereits alles für die ersten 6 Bastelplätze vorbereitet. Passend zum diesjährigen Thema, Bienen, wurden Nisthilfen für Wildbienen und Insekten zum Mitnehmen gebastelt. Besuch aus Bechen hat vom Nisthilfebau aus der Zeitung erfahren und hat fleißig mitgebastelt, Michael Melchior hat beim Basteln über die Wichtigkeit und den Nutzen unserer Bienen berichtet und gab bienenfreundliche Saatgutempfehlungen.
Gibs 1
Nach dem Grillen, worauf sich jetzt auch alle nach dem Spielen und Basteln mächtig gefreut hatten wurden die Spiel-ergebnisse ausgewertet. Bei der Siegerehrung von der Olympiade haben die Mädchen überzeugt! Die ersten 4, alles Mädels, waren mächtig stolz.







Es war wiedermal ein wunderschöner Tag mit den Kindern und den Eltern, es wurde viel erzählt und neue Bekanntschaften wurden geschlossen.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.


Wir möchten uns bedanken bei:
Kochshof Odenthal, Kreissparkasse Köln, Raiffeisenbank Kürten-Odenthal und allen Helfern.

 


                                                                                                                                                                                                                                                        Th. Renken

 

Muttertagstour 2016

08.05.2016

Muttertagstour2016Am Sonntag war es wieder soweit. Um 10.30 Uhr trafen sich 19 Frauen bei wunderschönem Wetter auf dem Parkplatz vor dem Penny in Odenthal. Nach einem Sektempfang durch den Vorstand der Dorfgemeinschaft Oberodenthal und freundlichen Begrüßungsworten durch Tamara Renken erhielten wir gut gefüllte Lunchpakete für unterwegs.
Um 11.00 Uhr starteten alle bester Laune die Wanderung entlang der Dhünn zunächst Richtung Schlebusch mit einem kurzweiligen Aufenthalt auf dem Gelände des Freudenthaler Sensenhammers wo ein Ehrenamtler uns einiges zu der Geschichte und Entwicklung des Sensenhammers erklären konnte. In Schlebusch machten wir im Wuppermannpark ein ausgiebiges Picknick. Gut gestärkt ging die Wanderung weiter bis zum Haus am Park in Leverkusen in der Nähe des Stadions . Hier wurden wir mit einem üppigen Mittagessen und einem erfrischenden Kölsch verwöhnt.
Pünktlich um 16.00 Uhr wurde die heitere Gesellschaft mit einem Bus zurück nach Oberodenthal zur Gaststätte Heuser gebracht . Hier endete im Biergarten ein toller Tag mit viel Bewegung in netter Gesellschaft.


Bis zum nächsten Jahr ;)

 

Unsere Tour:
Wanderweg

 

 

 

 

 

 

 

 

Heike H.

2016

09.03.2016

 

Malwettbewerb an der GGS Neschen

 

Im Rahmen des Oberodenthaler- Bienenprojekts haben 60 Kinder der Grundschule Neschen schon einmal ihre bunte Umwelt mit Fantasie und Malstiften zu Papier gebracht.
Und die fleißigen Bienen sind auch schon bei der Arbeit.

Alle „Künstler“ bekamen als Dankeschön ein kleines Geschenk. Die schönsten Bilder aus den vier Klassen wurden von der Dorfgemeinschaft Oberodenthal e.V. mit einem Gutschein belohnt. Darüber hinaus werden sie auf Postkarten und bei vielen Aktionen als Logos dem Wunsch nach einer bunten Umwelt Ausdruck geben.

 

Hier die Gewinner der Klassen 1 bis 4.

Die Vier Sieger

 

 

(v.l.n.r.) Leni L. (Klasse 1), Frieda H. (Klasse 2), Sezgin T. (Klasse 3), Viktoria H. (Klasse 4, hier vertreten durch ihre Schwester)

 

Und hier ihre vier schönen Bilder in der Reihenfolge Klasse 1 bis 4:

 Gewinner Klasse1 1Gewinner Klasse2 1Gewinner Klasse3 1Gewinner Klasse4 1

 

 

Blüten für Oberodenthal

03.03.2016

Liebe Oberodenthaler,

im Ausschuss für Umwelt, Wirtschaft, Tourismus und Kultur (UWTK) brachte die Dorfgemeinschaft Oberodenthal e. V., die eine Projektgruppe für eine bienenfreundlichere Umwelt gebildet hat, den Antrag „Blüten für Odenthal“ ein, der von den Fraktionen der CDU, Bündnis 90 / Die Grünen als Gemeinschaftsantrag übernommen wurde.

Damit wurde der Startschuss gegeben, um zum einen bei der Gemeinde eine zentrale Anlaufstelle für interessierte Bürger zu schaffen und zum anderen bei der Umgestaltung von gemeindeeigenen Flächen Unterstützung durch den Bauhof zu erhalten.

Fiona Fleßer vom Imkerverband Rheinland stellte die mittelfristigen Kosteneinsparpotentiale bei der Pflege der gemeindeeigenen Grünflächen nach Umstellung auf die prächtig blühenden Wildkräuter heraus und gab wertvolle Hinweise auf die notwendigen Arbeiten zur Vorbereitung der Flächen.

In China sei die Biene durch den rücksichtslosen Einsatz von Pestiziden so gut wie ausgerottet. Hier müssen die Obstbäume von Hand bestäubt werden. Bilder mit prächtigen Blühflächen aus der Gemeinde Mössingen und Düsseldorf beeindrucken durch Farbenvielfalt. Es steht zu erwarten, dass auch der Erholungswert Odenthals für Tagestouristen aus den nahe gelegenen Ballungsräumen weiter ansteigt und diese die örtliche Infrastruktur stärken. Der Antrag würde einstimmig angenommen. „Es ist schön zu sehen, wie sich alle Fraktionen bei einem derart wichtigen Thema einig sind“, freut sich Michael Melchior von der Dorfgemeinschaft Oberodenthal.

Im Vorfeld fand bereits
ein Malwettbewerb mit dem Motto „Jede Blüte zählt – Ein Dorf deckt den Bienen den Tisch“an der Gemeinschaftsgrundschule im Ortsteil Neschen statt. Es wurden über 60 Bilder zu dem Thema gemalt und daraus vier Sieger erkoren. Die Preisverleihung findet am 9.März in der Grundschule statt. Hier geht natürlich keiner leer aus ;)

Sie sind an dem Thema interessiert oder möchten sich sogar einbringen und unterstützen ?
Melden sie sich gerne bei unserem Ansprechpartner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

An dieser Stelle möchten wir auch nochmal auf unsere Teilnahme beim Vereinswettberwerb der RBKO hinweisen.
Details finden sie
hier.









































































Vereinswettbewerb der Raiffeienbank Kürten-Odenthal 2016

  22.02.2016rbko-Bild

Liebe Oberodenthaler,

wir haben uns mit dem Projekt
„Kinder lernen die Lebenswelt der Bienen kennen!“
Ein Gemeinschaftsprojekt für Kindergärten und Schulen in Oberodenthal und Bechen 

beim Vereinswettbewerb der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eG beworben.

Wir wollen mit dem Preis vielfältige Lehr- und Spielmaterialien in einem Bienenkoffer anschaffen, Bastelmaterial für Nisthilfen und Insektenhotels zur Verfügung stellen sowie eine bienenfreundliche Blühwiese mit Erklärungstafeln anlegen.

Nun benötigen wir Ihre Hilfe, sofern Sie Mitglied der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eG sind, um in die Endausscheidung der sechs Finalisten zu gelangen.

Stimmen Sie, als Mitglied der Bank, in der Zeit vom  20. Februar bis 27. März 2016  im Internet oder am Kundenservice der Bank ab. Jedes Mitglied hat eine Stimme und entscheidet sich somit für sein Projekt. Sie geben hierzu Ihren Namen sowie die Mitglieds- oder die Kontonummer an. Aus den sechs meistgewählten Projekten wählt die Jury drei Sieger aus. Diese sind mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrer Stimme unseren Verein unterstützen und wir somit vielleicht einen der drei ersten Plätze erreichen.
Direkt zur Online-Stimmgabe geht es hier.
Infos zu dem Wettbewerb und den teilnehmenden Vereinen finden Sie auf der  Internetseite der Bank.

Wir drücken uns allen die Daumen!
 
 
 
M.Melchior

Unser Zoch in Oberodenthal 2016

 07.02.2016

 

DSC 648b 1

Schlumpfine


"Wenn Engel reisen". Das hätte man vor einer Woche noch nicht gedacht, da wir am Samstag so gutes Wetter haben würden, aber wer auf dem Festplatz vor der Feuerwehr gut zugehört hat, weiß warum: "Das war natürlich alles so geplant" sagte Prinz Sven I.

DSC 0645 1
Und nun ging es bald auch schon los.  Vor allen weg lief auch dieses Jahr wieder der "schottische" Dudelsackspieler und heizte den ersten Gästen schon mal ein.

 

 


Ihm folgte als nächstes der Wagen des FKO und dann ging es Schlag auf Schlag, bis zuletzt der Wagen des Dreigestirns den krönenden Abschluss bildete.

                                     DSC 0796 1

 

Nachfolgend haben wir die übrigen Bilder vom Zoch zusammengestellt. Diese finden sie HIER. Gerne könnnen sie sich dort "ihr" Bild herunterladen.

Viel Spaß damit.

 

 

rh

Unser Dreigestirn 2015/16 --- 11-Wochen-Gebote

November 2015

Am 14. November wurde unser diesjähriges Dreigestirn Bauer Rene, Jungfrau Mona (Moritz) und Prinz Sven auf der Proklamtion in der Sporthalle der GGS-Neschen in Amt und Würden gehoben.


3-Gest Baum

Es war ein wunderschöner Abend, mit tollen Gästen und beindruckenden Auftritten. Ein Highlight war die Verkündigung der diesjährigen "11 Gebote", die nun die "11-Wochen-Gebote" sind. Wie uns das Dreigestirn verriet, hat dies auch einen Hintergrund: "Wir haben in der Vorbereitung so viele Hilfe, Untersütztung und Zuspruch erhalten, daß wir getreu unserem Motto "Övver Ohnder – Da wo Freundschaft verbindet" den Menschen in Oberodenthal etwas zurück geben wollen."

Wir glauben, da ist für jeden etwas dabei. Los geht es mit Waffeln backen im Kindergarten Hüttchen und man mauschelt, daß sich die Jungfrau schon besonders auf die "Damenwoche" freut  ;o)

Wer gerne wissen möchte, was die Drei sonst noch so erleben, kann ihnen bei Facebook folgen (und "liken" :)

3-Gestirn bei Facebook

   Wir wünschen dem Dreigestirn eine wunderbare Session !

 

3-Gest 11-Wochen-Programm

   
© ALLROUNDER